Für den 9. April 2016 lädt die Stadt Stuttgart ins Rathaus, um im Rahmen einer „Informellen Bürgerbeteiligung“ mit den interessierten Bürgerinnen und Bürgern über die künftige Gestaltung des ebenso künftigen Rosensteinviertels ins Gespräch zu kommen. Natürlich nicht bindend. Aber der Gemeinderat müßte schon gut begründen wenn … blablabla blabla … Sachzwänge … blabla bla … leider leider … bla bla … alternativlos.

Hier soll über das Fell eines Bären gesprochen werden, von dem noch nicht mal klar ist, ob man ihn überhaupt je erlegen dürfen wird. Aber das tut dem Anschein ja keinen Abbruch. Und der Schein ist ja wichtig.

BürgerInnen, seid auf der Hut, ihr sollt mal wieder von Leuten die mit allen Wassern gewaschen sind nach allen Regeln der Kunst eingeseift werden!

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.