Alle Angeklagten wurden am Freitag, 25.04.2014 vor dem Amtsgericht Stuttgart wegen aktiver Bürgerbeteiligung verurteilt, Tatvorwurf: Hausfriedensbruch, Strafmaß: 15 Tagessätze à 40 €. Mal kurz nachgerechnet sind das 1.800 €.

Das ist immer noch kostengünstiger als die bisher uns in Rechnung gestellten Kosten für die Nutzung des Offenen Rathaus in Stuttgart.

Fazit: Besetzung zahlt sich aus. Vielleicht gibt´s bei der nächsten schon Mengenrabatt.

Wir fordern eine kostenlose Besetzung, eh Nutzung des Stuttgarter Rathauses für Bürgerinnen und Bürger. Das Rathaus in Stuttgart ist schon viel zu lange von Parteien, Funktionären und Lobbyisten besetzt.

Rathausbesetzung-©weiberg-1

Prozessbericht, Plädoyers, Schlussworte werden so schnell als möglich hier veröffentlicht.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.