Konvent am 19.01.2013

Der Einladung zum Konvent zur Gründung eines BürgerInnen-Parlaments am 19. Januar 2013 von 11-17 Uhr im Rathaus in Stuttgart sind rund 200 Bürgerinnen und Bürger gefolgt.

Wollen wir ein BürgerInnen-Parlament? Brauchen wir ein BürgerInnen-Parlament? Wenn ja, welche Regeln sollen gelten? Diese Fragen standen im Mittelpunkt des Konvents.

In Arbeitsgruppen (AG) ging es u.a. darum, wie die demokratischen Strukturen und Entscheidungsprozesse so weiter entwickelt werden können, dass das Bürgerinteresse und das Gemeinwohl im Mittelpunkt politischer Entscheidungsfindung stehen. Themen wie Gemeindeverordnung, Bezirksbeirat, Transparenz, Informations- und Kommunikationsformen wurden bearbeitet.

Die Methode „Open Space“ ermöglichte allen Anwesenden, dass genau ihre anliegenden Themen in den AGs diskutiert wurden. Die Protokolle der AGs werden innerhalb einer Woche allen hier auf der Seite zur Verfügung stehen, ebenso die Inputs zu Recht auf Stadt, dem Bürgerhaushalt in Porto Alegre, der Selbstorganisation der Zapatisten in Mexiko und dem G1000 Bürgergipfel in Belgien.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.